Saison Frühjahr 2019

14.04.19: Großer Schritt in Baven

Weil man den 10.Spieltag vorgezogen hatte traf man binnen 7 Tagen zweimal auf die Bahnhofs-Crew. Letzte Woche war es verdammt knapp und so erwartete man wieder ein enges Match. Weil Tobi verhindert war kam Ebi zu seinem ersten Einsatz für uns. Im Team mit Stefan hatte er es mit Daniel/Klaus zu tun. Stefan/Ebi spielten sehr stark und ein Sieg war nie in Gefahr. Unser zweites Team Frank/Pumukel machte es wieder unnötig spannend. Im Match gegen Lars/Tino vergab man mehrere Matchdarts und somit kam die Niederlage. Also mit 1:1 in die erste Einzelrunde. Ebi hatte es mit Daniel zu tun und es wurde ein Top Spiel. Beide machten starke Darts. Ein 98er Finish für Ebi war dann aber zu viel für Daniel und somit sorgte Ebi anschließend für den Punktgewinn. Stefan holte gegen den früh eingewechselten Markus ein 2:0 und zeigte ebenfalls starke Darts. Frank versagten beim Finish wieder die Nerven und somit kam ein 1:2 gegen Lars zu stande. Pumukel und Tino zeigten ein solides Match. Am Ende konnte Pumukel das Glück erzwingen und gewann 2:1. Somit war eine 4:2 Führung herausgespielt. Im zweiten Abschnitt kam Ebi zu einem glatten 2:0 Erfolg über Markus und Stefan besiegte Daniel in einem Kampfspiel mit 2:1. Pumukel zeigte sich etwas verbessert und somit gewann er verdient mit 2:0 gegen Lars. Frank verlor wiederum 1:2 gegen Tino. Aber es stand nun 7:3. Stark. So sollte es weiter gehen! Beide Teamspiele wurden diesmal in Top Manier gewonnen und somit war ein 9:3 die folge. Pumukel machte im Match gegen Daniel den zehnten Punkt klar aber für die Entscheidung konnte Frank nicht sorgen... Er verlor verdient gegen Markus. Stefan wollte es nun aber wissen und gab gegen Lars ordentlich gas. Dies wurde auch mit einem 2:0 Sieg belohnt und der Sieg war eingetütet. Ebi vergab gegen Tino zu viele Darts und so konnte er die Niederlage nicht verhindern. Aber egal! Top Auftritt heute von ihm. Im letzten Abschnitt überzeugte Pumukel gegen Markus und auch Frank konnte endlich zulegen. Er gewann gegen Daniel mit 2:1. Toni kam für Ebi ins Spiel. In ihrem ersten Einsatz in dieser Saison hatte sie es mit Lars zu tun. Lars wollte aber nichts anbrennen lassen und drückte aufs Tempo. Ein 2:0 Sieg war nicht zu verhindern. Zum Abschluss setzte sich Stefan mit 2:0 gegen Tino durch. Somit gewannen wir am Ende 14:6 und haben nun sichere 12 Punkte Vorsprung auf den letztplatzierten. Ein gutes Polster. Da aber zwei absteigen wird es enorm wichtig sein noch ein paar Punkte zu sammeln. Wir bedanken uns bei der Bahnhofs Crew für den schönen und netten Abend. In zwei Wochen geht es für uns im Heimspiel gegen die Head Hunters weiter.... Bis dahin munter bleiben und ein schönes Osterfest!

07.04.19: Wieder spannung bis zum Schluss

Also was letzte Woche war kann nicht mehr getoppt werden aber auch dieses Spiel hatte es in sich. Letzte Saison gemeinsam aufgestiegen und nun traf man wieder auf die Bahnhofs Crew. Die Teams blieben unverändert und so trafen Pumukel/Frank auf Benni/Daniel. Der erste Satz bot irgendwie nichts gutes und wurde erst spät von Daniel gecheckt. Im zweiten liefs besser und Frank konnte den Ausgleich holen. Im  dritten Satz hatten wir dann leicht die Nase vorn und konnten es ins Ziel retten. Das zweite Team Stefan/Tobi hatte es da eiliger und gewann im Schnelldurchlauf 2:0. Somit eine beruhigende Führung. In der ersten Einzelrunde wurde an der Temposchraube gedreht. Pumukel checkte in Runde 7 eine 112 gegen Benni und parralel gewann Frank in Runde 8 gegen Daniel. Doch irgendwie wars das dann... Beide zogen die Handbremse an, wobei man aber auch sagen muss das Benni und Daniel auch ordentlich gas gaben. Am Ende gewannen beide verdient. Somit wieder 2:2. Stefan holte mit ordentlichen Darts ein 2:1 gegen Markus. Tobi hat in dieser Saison das Pech an den Fingern. Das Einlochsyndrom verhindert weiter Siege. Ein 1:2 gegen Lars war die Folge. Aber nicht aufgeben und weitermachen! Im zweiten Durchgang machte es Pumukel nicht so spannend. Er gewann glatt gegen Daniel. Frank hatte gegen den super aufgelegten Benni keine Chance. Stefan spielte weiter gut und gewann 2:0 gegen Lars. Da Tobi aber 1:2 gegen Markus verlor stand es 5:5. Tobi machte nun eine schöpfferische Pause und ließ Toni im Team mit Stefan spielen. Im ersten Satz hatte Stefan auch ein Checkdart doch der wurde leider vergeben und auch der zweite Satz ging verloren. Jetzt waren Pumukel/Frank mächtig unter Druck. Sie hielten ihn auch Stand und konnten mit einem 2:0 über Markus/Lars überzeugen! 6:6... Man man spannung. Keiner wollte den anderen ziehen lassen. Pumukel gab gegen Lars wieder mehr gas und gewann verdient. Frank aber kam gegen Markus garnicht so recht ins Spiel. Ein 1:2 war die Folge. Stefan musste sich gegen Daniel strecken aber das tat er ordentlich! Tobi kam wieder rein und hatte gegen Benni Chancen aber die bekannte Seuche verhinderte ein Erfolg. 8:8.... Nach einer ordentlichen Besprechung an der Luft wurde tief durchgeatmet und dann sollte es folgen... Was folgen?? Eine überzeugende Vorstellung im letzten Block! Endlich spielte Frank mit mehr Freude und dies merkte man. Zielstrebig brachte er es diesmal zu Ende und er gewann glatt. Pumukel suverän gegen Markus und somit hatten unsere beiden Jungs es in der Hand. Was machten sie? Gute Sachen. Tobi spielte solide und gewann endlich mal. 2:0 gegen Daniel. Geht doch! Glaub an dich und uns! Stefan führte 1:0 und hatte Matchdarts! Doch eine gewisse Unruhe verhinderte den entscheidenden Dart und Benni glich aus. Im dritten merkte man aber das er wollte! Mit Willenskraft holte er sich auch den dritten Satz! Sein vierter Einzelpunkt sorgte am Ende auch für einen 12:8 Sieg. Sah lange nicht danach aus! Spieler des Spiels waren heute Stefan und Pumukel! Beide zeigten starke Leistungen und das auch schon seit ein paar Spielen. Weiter so! Wir bedanken uns bei der Bahnhofs Crew für dieses spannende Spiel. Wir freuen uns auf das Rückspiel, welches übrigends schon nächste Woche steigt!

01.04.19: Enges Spiel gegen Teresa´s Wölfe

Dieses Spiel hatte alles was man braucht.... Dramatik, Spannung, gute und schlechte Darts... Die Teams blieben wie immer. Stefan/Tobi machten es aber sehr spannend. Es wurden immer wieder Matchdarts gegen Ralph/Thomas ausgelassen. Am Ende stand trotzdem ein 2:0. Unser zweites Team Frank/Pumukel hatte da auch nicht mehr zu bieten. Am Anfang Top dann flop und zum Abschluss stand eine verdiente 1:2 Niederlageg gegen Björn/Slava zu buche. In der ersten Einzelrunde konnte sich Stefan nicht gegen Ralph durchsetzten, beim stand von 1:1 ließen beide mehrere Matchdarts aus, mit der ansteigenden dramatik setzte sich Ralph dann durch. Tobi hatte gegen Thomas auch das Nachsehen, zeigte aber wenigstens eine 180. Frank und Pumukel mussten jetzt was zeigen. Pumukel konnte gegen Slava auch was bieten, doch richtig stark kam Slava immer wieder zurück. Nur der dritte Satz war dann einseitig und ging an Pumukel. Frank musste gegen Björn hart kämpfen und setzte sich am Ende auch mit 2:1 durch. In der zweiten Runde zeigte Stefan dann das er Darten kann und setzte sich gegen Thomas durch. Tobi konnte gegen Ralph nur ein Satz gewinnen. In einem ganz schwachen Match verlor Pumukel gegen Björn. Frank spielte gegen Slava solide. Aber dies reicht halt nicht und so gewann Slava mit 2:1. Ein 5:5 und fast alles über drei Sätze deutete auf ein spannendes und umkämftes Ende hin. Es sollte auch so kommen. Die zweiten Teamspiele gingen nicht in die Verlängerung. Frank/Pumukel setzten sich gegen Ralph/Thomas durch. Tobi/Stefan verloren gegen Björn/Slava. Aber die dritte Einzelrunde sollte unsere werden! Pumukel machte mit einem 2:0 über Ralph den Anfang. Frank folgte mit einem 2:1 gegen Thomas. Als Tobi endlich seinen ersten Punkt gegen Björn holte war eine gute Führung herrausgespielt. Aber so sollte es nicht weitergehen. Stefan verlor unglücklich gegen Slava. Frank verlor in seinem letzten Spiel mit 1:2 gegen Ralph. Pumukel sorgte mit seinem dritten Einzelerfolg wenigstens für einen Punkt. Es war nämlich der 10. Aber nun erreichte die Spannung ihren Höhepunkt. Tobi verlor gegen Slava und alles lag an Stefan. Er spielte gegen Björn und es stand 1:1. Im dritten Satz wollten beide den Sieg und boten richtig starke Darts. Björn hatte 114 und Stafan 116 Rest. Björn traf die T20 und S18. Es fehlte nur noch D18, aber er ging gaaanz knapp vorbei. Stefans Chance. Doch er nutzte sie nicht. Björn traf die D9 nicht und zu allem Überfluss ließ er sich S9 stehen. Dies nutzte Stefan und machte aus. Puuuhh das war schon Dramatik! Aber nun kannte die Freude keine Grenzen mehr. Am Ende hieß es 11:9 und 28:25 in Sätzen. So ein knappes Spiel hatten wir schon lange nicht mehr! Es hätte auch anders ausgehen können. Da waren sich alle einig.

24.03.19: Big Point in Eschede

Es ging am dritten Spieltag zu unseren Freunden nach Eschede und wie immer wären wir froh ein Punkt zu entführen. Zu oft ist man ohne Punkte Heim gekehrt... Zwei Unentschieden und ein Sieg steht in unser Historie das wars auf der Habenseite... Und diesmal sollte es zumindest erstmal nicht besser aussehen. Unsere Teams blieben wie immer und somit bekamen es Stefan/Tobi mit Ferry/Dicker Hase zu tun. Ein Match welches man am Ende glücklich aber verdient gewann. Unser zweites Team Frank/Pumukel hielt es nicht für nötig was zählbares zu holen und schenkte ab. Die ersten Einzel waren von Nervosität geprägt. Ins Spiel kam niemand so richtig und somit holte zumindest Stefan sein Punkt gegen Ferry. Tobi hatte gegen Dicker Hase das Nachsehen. Frank und Pumukel hatten irgendwie kein Mehl und sagten beide ab wenn es um zählbares ging.... Man sah sich nun mit 2:4 hinten... Man man... Naja weiter gehts. Was kam war endlich gut. Tobi konnte sich gegen Ferry gurchsetzten und auch Stefan behielt gegen Dicker Hase die Oberhand. 4:4. Frank sorgte für die Führung, er gewann gegen Fosters glücklich. Pumukel schenkte das Spiel erneut her und verlor gegen Ohle. 5:5. So kann es doch nicht weiter gehen war die Schlussfolgerung!! Ein kurzes Gespräch im Team und eine Motivation folgte! Jetzt oder nie! Was folgte war Crazy! Jetzt lief es. Wie ausgewechselt präsentierten sich Frank/Pumukel gegen Ferry/Dicker Hase. Es setzte endlich gute und entscheidende Darts! Ein 2:0 Erfolg war der Lohn. Auch Stefan /Tobi machten es richtig gut. Nach drei Sätzen hieß es gegen Fosters/Ohle 2:1 für unsere Jungs. In den folgenden Einzeln waren Pumukel und Frank hell wach. Es folgten starke Darts. Beide setzten sich mit 2:0 durch. Es hieß nun 9:5 für uns. Stefan und Tobi wollten nun alles klar machen. Tobi ließ aber zu viele Darts liegen und verlor gegen Fosters. Stefan konnte sein Spiel gegen Ohle holen und somit blieb der Vorsprung bestehen. Pumukel durfte gegen den eingewechselten Stefan ran und Frank gegen Dicker Hase. Beide machten wieder super Spiele und gewannen verdient. Somit war ein 12:6 erreicht. Zum Ende des Spiels wollten Stefan und Tobi ihren persönlichen erfolgreichen Abschluss. Das merkte man auch, es war teils etwas holprig aber es reichte und somit gewannen beide. Am Ende stand ein 14:6 Erfolg. Jedes mal ist es gegen die Kellerkinder wunderbar und wenn wir mal etwas zählbares mitbringen dürfen ist es nahezu perfekt. Es war ein schönes Spiel für uns. Mit Macken aber egal. Lustig und schön! Der Besuch von den Scrubs zum Abschluss brachte alte Weggefährten zusammen und es war sehr schön. WIr freuen uns schon auf das Rückspiel!

10.03.19: Gelungende Heimpremiere

Nach der deftigen Auftaktpleite hieß es wieder in die Spur zu kommen, den Start nich völlig zu vergeigen. Zu Gast waren Phönix 06. Es ging wie immer gegen diese Mannschaft sehr spannend zu. Zu Beginn kam man überhaupt nicht ins Spiel. Die Teamspiele waren sehr holprig und nur Stefan bewies Normalform. Aber es reichte nicht. Tobi blockte und somit musste man das Spiel an Barki/Ulli abgeben. Auch das zweite Team schenkte gegen Löwe/Bauer ab. Somit 0:2. Es sollte noch brutaler kommen. Im ersten Einzel machte Pumukel den Sack einfach nicht zu und verlor gegen Barki. Frank sorgte anschließend mit einem Sieg gegen Ulli wenigstens für ein Lichtlein. Tobi hatte gute Darts gegen Löwe auf Lager aber auch genau so schlechte und somit ging das Spiel an Löwe. Stefan maschierte gegen Bauer und kam zum verdienten Erfolg. Im zweiten Durchgang gelang Pumukel ein 106er Finish gegen Ulli. Dies war der start zum Erfolg. Ab jetzt ging ein Ruck durchs Team. Zwar musste Pumukel in den dritten Satz aber der ging nicht verloren. Frank spielte stark gegen Barki. Doch er checkte nicht und so ging das Spiel an Barki. Die Spiele wurden jetzt zunehmenst besser. Stefan schaffte ein Sieg über Löwe. Tobi konnte dies aber nicht nutzen und verlor gegen Bauer. 4:6 hieß es zur Halbzeit. Nun kam unsere Zeit. Die Teamspiele hatten schon Niveau. Frank/Pumukel zeigten wo es lang gehen sollte. Ein 2:0 gegen Bauer/Jo war die Folge. Auch unser zweites Team gewann verdient und somit war der Ausgleich geschafft. In einem starken Spiel schaffte Pumukel gegen Bauer den Sieg. Den entscheidenden Satz checkte er in Runde 6. Frank ließ dem auch große Taten folgen und gewann gegen Jo. Tobi wachte auf und spielte stark. Endlich saß auch der letzte Dart. Dies hatte ein 2:0 Sieg gegen Ulli zur Folge. Stefan musste aber gegen Barki abreißen lassen und verlor unglücklich. Pumukel machte gegen Jo den Sack zu und ein Punkt war auf unser Habenseite. Frank verpasste gegen Bauer die Entscheidung. Stefan wollte in seinem letzten Spiel nochmal alles geben. Ein solides Spiel gegen Ulli war zu sehen, am Ende stand ein Sieg. Als Tobi in seinem letzten Krimispiel gegen Barki auch noch gewann war ein 12:8 Sieg perfekt. Am Anfang des Spiels war deutlich zu merken das man schon unter Druck stand. Aber nach und nach löste sich der Knoten und es ging immer besser. Gute Darts waren heute zu sehen wobei keiner (auch die Phönix Spieler!) schlecht war. Es war ein würdiges Bezirksligaspiel. Danke an Phönix für diesen schönen spannenden Abend.

03.03.19: Ein Gelungener Auftakt sieht anders aus

Am ersten Spieltag ging es gleich mal zum Meister nach Hermannsburg. Wie man schon vorher wusste, musste man eine Bestleistung abliefern um eine Chance zu haben. An diesem Abend gelang es uns aber nicht. Wir spielten zwar solide und konnten auch ein paar Nadelstiche setzten doch die Cleverniss und Abgezocktheit war klar auf seiten der Head Hunters. Zu bestaunen gab es ein paar 171er und 180er von den Head Hunters aber unser Tobi schaffte wenigstens eine 180. Zum Erfolg verhalf dies trotzdem nicht. Tobi/Stefan schafften es ein Teamspiel nach Hause zu holen und Stefan konnte ein Einzel gegen Simon gewinnen. Das wars auch schon mit der Herrlichkeit. Heute bescheinigen wir Simon, Jens, Volker und John von den Head Hunters mal eine super Leistung! Am Ende hieß es 2:18. Hört sich sehr deutlich an. War es aber nicht immer. Verdient war es trotzdem allemale. Für uns heißt es jetzt Mund abwischen und weitermachen. Ein Spaziergang wird diese Saison aber nicht.


Ligabeginn der neuen Saison ist am Fr. 01.03 gegen den amtierenden Bezirksmeister Head Hunters....

kkk